Gesundheit

Zurück zu Faktencheck

Gesundheitsgefahren

Trotz bekannter Gesundheitsschäden wird weitergemacht…


Geldrolleneffekt

2005: Jugend forscht: Geldrolleneffekt im Blut durch Handystrahlung 🔗
Zwei Abiturienten erhalten den 1. Preis für Biologie in Freiburg und landesweit den Umweltpreis in Stuttgart

Studie: Zusammenhang von Mobilfunk und Geldrollenbildung 🔗
(Beitrag von Dipl.-Ing. Wolfgang Heidrich, März 2013)

IGEF: Geldrollenbildung im Blut durch Elektrosmog 🔗
(Beitrag von der Internationalen Gesellschaft für Elektrosmog-Forschung IGEF Ltd.)


Blut-Hirn-Schranke

Salford-Studie: Erhöhte Krebsgefahr und Öffnung der Blut-Hirn-Schranke 🔗
(Veröffentlicht 2016 auf Diagnose.Funk von der Forschergruppe Sirav /Seyhan.)

Übersetzte Salford-Studie 🔗
(Veröffentlichung der Übersetzung von Dr. Gäbler und Dr. Volker Schorpp auf „Gigaherz.ch“ – „Schweizerische Interessengemeinschaft Elektrosmog-Betroffener“)


Tumorerkrankung

2018: Verdoppelung der Häufigkeit von Glioblastomen – den bösartigsten aller Hirntumorarten – in England seit der Einführung der Mobiltelefonie🔗

Unterschätzung des Hirntumorrisikos in epidemiologischen Studien 🔗
(Beitrag von Dariusz Leszczynski, (PhD, DSc. Außerordentlicher Professor für Biochemie an der Universität Helsinki, Finnland) sowie Prof. Dr. med. Franz Adlkofer (Pandora-Stiftung für unabhängige Forschung). Veröffentlicht 2018 auf der Seite „Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung“


Krebserkrankung

Italien, 2001: Kinderleukämie-Rate stieg um 220% 🔗
Anstieg von Leukämie bei Kindern und Erwachsenen bereits 1994 in der Hawaii-Studie und 1996 in der Nord-Sydney-Leukämie-Studie veröffentlicht

Krebsskandal an spanischer Schule: Richter lässt Mobilfunksender sofort abschalten 🔗
Außergewöhnliche Häufung von Krebsfällen an einer Schule in Valladolid, Spanien, im Zeitraum vom 28.12.01 – 24.06.02

Der Tagesspiegel: Europa ignoriert mögliches Krebsrisiko von 5G 🔗
(Beitrag von Harald Schumann und Elisa Simantke vom 12.01.2019 veröffentlicht im Sonntagsteil des Tagesspiegel.)

Ärzte der Kompetenzinitiative e.V.: Krebsinizidenz im Umkreis einer Mobilfunkanlage 🔗
(Beitrag von Dr. med. Horst Eger, Ärztlicher Qualitätszirkel „Elektromagnetische Felder in der Medizin – Diagnostik, Therapie, Umwelt“, Naila; Korrespondenzautor: Frank Neppe von 2008/2009)


Weitere Erkrankungsformen

„Viele Menschen fragen sich ernsthaft, warum ein hoher Mobilfunkmast mitten in einem Wohngebiet mal eben so errichtet werden darf, wo man sogar bei einer Gartenhütte mehr Auflagen hat.“ 🔗
Dr. Gerd Oberfeld, Umweltmediziner der Landessanitätsdirektion Salzburg (2000)

Eger-Jahn-Selbitz-Studie: Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung 🔗
(Beitrag „Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung in Selbitz (Bayern) – Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung“ von Horst Eger und Manfred Jahn, veröffentlicht 2010 im Fachmagazin „umwelt medizin gesellschaft“)

Kontaktdaten

Bürgerinitiative Bergstrasse
Schießbuckel 14
69434 Hirschhorn
Telefon: 06272 / 9279275
E-Mail: info@buergerinitiative-bergstrasse.de

2019 © - Bürgerinitiative Bergstrasse