Gesundheit

Zurück zu Faktencheck

Gesundheitsgefahren

Trotz bekannter Gesundheitsschäden wird weitergemacht…


Geldrolleneffekt

2005: Jugend forscht: Geldrolleneffekt im Blut durch Handystrahlung 🔗
Zwei Abiturienten erhalten den 1. Preis für Biologie in Freiburg und landesweit den Umweltpreis in Stuttgart

Studie: Zusammenhang von Mobilfunk und Geldrollenbildung 🔗
(Beitrag von Dipl.-Ing. Wolfgang Heidrich, März 2013)

IGEF: Geldrollenbildung im Blut durch Elektrosmog 🔗
(Beitrag von der Internationalen Gesellschaft für Elektrosmog-Forschung IGEF Ltd.)


Blut-Hirn-Schranke

Salford-Studie: Erhöhte Krebsgefahr und Öffnung der Blut-Hirn-Schranke 🔗
(Veröffentlicht 2016 auf Diagnose.Funk von der Forschergruppe Sirav /Seyhan.)

Übersetzte Salford-Studie 🔗
(Veröffentlichung der Übersetzung von Dr. Gäbler und Dr. Volker Schorpp auf „Gigaherz.ch“ – „Schweizerische Interessengemeinschaft Elektrosmog-Betroffener“)


Tumorerkrankung

2018: Verdoppelung der Häufigkeit von Glioblastomen – den bösartigsten aller Hirntumorarten – in England seit der Einführung der Mobiltelefonie🔗

Unterschätzung des Hirntumorrisikos in epidemiologischen Studien 🔗
(Beitrag von Dariusz Leszczynski, (PhD, DSc. Außerordentlicher Professor für Biochemie an der Universität Helsinki, Finnland) sowie Prof. Dr. med. Franz Adlkofer (Pandora-Stiftung für unabhängige Forschung). Veröffentlicht 2018 auf der Seite „Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung“


Krebserkrankung

Italien, 2001: Kinderleukämie-Rate stieg um 220% 🔗
Anstieg von Leukämie bei Kindern und Erwachsenen bereits 1994 in der Hawaii-Studie und 1996 in der Nord-Sydney-Leukämie-Studie veröffentlicht

Krebsskandal an spanischer Schule: Richter lässt Mobilfunksender sofort abschalten 🔗
Außergewöhnliche Häufung von Krebsfällen an einer Schule in Valladolid, Spanien, im Zeitraum vom 28.12.01 – 24.06.02

Der Tagesspiegel: Europa ignoriert mögliches Krebsrisiko von 5G 🔗
(Beitrag von Harald Schumann und Elisa Simantke vom 12.01.2019 veröffentlicht im Sonntagsteil des Tagesspiegel.)

Ärzte der Kompetenzinitiative e.V.: Krebsinizidenz im Umkreis einer Mobilfunkanlage 🔗
(Beitrag von Dr. med. Horst Eger, Ärztlicher Qualitätszirkel „Elektromagnetische Felder in der Medizin – Diagnostik, Therapie, Umwelt“, Naila; Korrespondenzautor: Frank Neppe von 2008/2009)


Weitere Erkrankungsformen

Bayerische Staatszeitung: Experte warnt vor gesundheitlichen Risiken des neuen Mobilfunkstandards 5G 🔗
Martin L. Pall, emeritierter Professor für Biochemie und Grundlagenforschung in der Medizin an der Washington State University

„Viele Menschen fragen sich ernsthaft, warum ein hoher Mobilfunkmast mitten in einem Wohngebiet mal eben so errichtet werden darf, wo man sogar bei einer Gartenhütte mehr Auflagen hat.“ 🔗
Dr. Gerd Oberfeld, Umweltmediziner der Landessanitätsdirektion Salzburg (2000)

Eger-Jahn-Selbitz-Studie: Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung 🔗
(Beitrag „Spezifische Symptome und Mobilfunkstrahlung in Selbitz (Bayern) – Evidenz für eine Dosiswirkungsbeziehung“ von Horst Eger und Manfred Jahn, veröffentlicht 2010 im Fachmagazin „umwelt medizin gesellschaft“)

Kontaktdaten

Bürgerinitiative Bergstrasse
Schießbuckel 14
69434 Hirschhorn
Telefon: 06272 / 9279275
E-Mail: info@buergerinitiative-bergstrasse.de

2019 © - Bürgerinitiative Bergstrasse